Jugitag in Bürglen

Wetter gut, alles gut

 

Nach einem komplett verregneten Monat Mai rechneten die meisten schon nicht mehr mit einer Wetterbesserung und demnach auch mit einer Schlammschlacht am Jugitag in Bürglen. Aber nein, der Wettergott meinte es gut mit den Urner Jugis und knapp vor dem Jugitag stellte das Wetter ganz spontan auf „schön“ um. Umso besser. Bei strahlender Sonne nahmen die 10 Teilnehmer der Jugi Altdorf die Gruppenwettkämpfe schon am frühen Morgen um 8 Uhr in Angriff. Die fantasievollen Wettkämpfe Wassertransport und Frisbee-Kegeln wurden ergänzt mit eher traditionellen Disziplinen wie Dauerlauf, Hindernislauf und Zielwurf. Auf jeden Fall muss wer hier gewinnen will so einiges auf dem Kasten haben.

Genau so Fit muss man natürlich im Einzelwettkampf sein. Dort zählt weniger das Zusammenspiel im Team, dafür umso mehr die eigene Leistung. Auch hier waren mit Wasserspritzer und Hufeisentreffen eher exotische Disziplinen mit dabei. Der klassische 60m Sprint und Standweitsprung erforderten zudem Schnellkraft in den Beinen.

Bei den Gruppenwettkämpfen lief nicht alles nach Wunsch der Jugi Altdorf. Die Schlümpfe erreichten aber trotzdem den tollen 8. Schlussrang. Speziell in den Disziplinen Hindernislauf und Frisbee-Kegeln konnten sie ihr Können aufblitzen lassen und erreichten dort jeweils den 5. Rang. Dies, obwohl sie mit Jahrgang 2005 zu den jüngeren im Feld zählten. Aber auch die Turboschnecken und die hüpfenden Mammuts zeigten tollen Einsatz. Auch sie waren eher die jüngeren im gesamten Feld und dass es da nicht zu einem Podestplatz reicht, ist ja wohl ganz natürlich. Die Truppe lässt aber Hoffen für das nächste Jahr!

IMG 1939

-- Die Jugi Altdorf mit Leiter Dani Eisner 

Bei den Einzelwettkämpfen erreichte Basil Bossart in der Kategorie 1 (Jg. 2004 und jünger) den tollen 14. Platz von insgesamt 65 Teilnehmer. In der mittleren Kategorie 2 (Jg. 2002 und 2004) erreichte Sämi Arnold sogar den Gruppensieg! Speziell im 60m Sprint (Bestzeit in seiner Kategorie) und beim Wasserspritzer (Rang 3) konnte er wertvolle Punkte für seinen Sieg verbuchen. Das interne Duell der beiden ältesten Altdorfer Jugeler entschied Oliver Zurfluh mit dem 22. Gesamtrang knapp vor Jacob Alfermann (27.).

 IMG 1972

-- Sieger im Einzelwettkampf (Kategorie 2): Sämi Arnold

 

Die Jugi Altdorf dankt dem OK Jugitag von Bürglen ganz herzlich. Nicht nur das Wetter war hervorragend organisiert.

 

Weitere Informationen, z.B. Ranglisten und weitere Fotos findest du hier: http://www.jugitag.ch 

 

Unsere Gruppen:

Die Turboschnecken (Kategorie 3, Jg. 96-01):

Jacob Alfermann

Oliver Zurfluh

Samuel Arnold

 

Die hüpfenden Mammuts (Kategorie 2, Jg. 02-03):

Marco Schuler

Cyrill Arnold

Corsin Arnold

 

Die Schlümpfe (Kategorie 1, Jg. 04 und jünger):

Lucas Alfermann

Oscar Figuera

Basil Bossart

Beda Bossart

 

 -- Bericht: Philipp Arnold

Aktuelle Seite: Home Turnverein Jugi Berichte Jugitag in Bürglen