Turnfest 2016 Turnleerau

Turnfest 2016 - TurnLeerau

Am Freitag, 17.06.2016 startet für unsere drei jüngsten Vereinsmitglieder Sämi, Noah und Nino ihr erstes Turnfest mit dem Einzelwettkampf am Turn-leerau 2016. Um 16.00 Uhr geht’s los mit dem Start zum 80m-Lauf. Jetzt kennen wir auch alle Konkurrenten. In der Kategorie U16 starten Total 7 Jugendliche – neben unseren drei noch drei aus Biberstein und einer aus Lütisburg. Gemeinsam werden nun alle Disziplinen bestritten. Hochsprung steht an. Bei schönem Wetter können unsere Jungs springen und erreichen persönliche Besthöhen. Anschliessend absolvieren sie gleich noch den Weitsprung. Auch hier dürfen sie mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein, auch wenn es mit dem Anlauf nicht bei allen ganz aufgegangen ist.

          

Nun haben sich die drei eine Pause und eine kleine Stärkung verdient, damit sie die beiden letzten Disziplinen erholt und gekräftigt angehen können. Das Wetter „bedroht“ uns immer wieder mit schwarzen Fronten – aber die Sonne bleibt den ganzen Nachmittag Siegerin.

Nun steht die Disziplin Kugelstossen an. Mit kräftigen Stössen erreichen sie auch hier sehr gute Weiten und der Kampf um Platz drei geht weiter – zwei der Konkurrenten ziehen von Anfang etwas vorne weg. Als krönender Abschluss steht um 20.20 Uhr noch der 1000m-Lauf auf dem Programm. Dank dem guten Zeitplan können Sämi, Noah und Nino jedoch bereits um 20.00 Uhr auf die vier Runden im Rasen starten. Hier gibt jeder nochmals sein Letztes und sie laufen ein hervorragendes Rennen.

             

Nach Abschluss der Wettkämpfe haben die Jungs nun eine Stärkung verdient, bevor wir uns um 21.00 Uhr wieder auf den Heimweg machen. Ja, die drei müssen am Samstag um 9.30 Uhr für den Vereinswettkampf bereits wieder fit bereit stehen. Mit den Rängen 3 (Sämi), 4 (Noah) und 7 (Nino) ist ihnen der Start ins „Turnfestleben“ und für den Turnverein Altdorf der Start ins Turn-leerau 2016 gelungen. Sämi gewinnt somit seine erste Medaille und Noah erreicht eine Auszeichnung. Herzliche Gratulation den drei Kämpfern!  (Iwan Arnold)

            

Am 18. Juni um ca. 9:45 ging es dann mit dem Vereinswettkampf los. Auch dieses Jahr stellte Altdorf wieder 3 Kampfrichter. Es trafen sich alle am Bahnhof in Flüelen, wo es mit dem Zug vorerst nach Luzern geht. Die Stimmung war von Anfang gut und das Wetter schien zu halten. In Luzern stiegen wir um Richtung Sursee, wo wir ca. 15 Minuten auf das Postauto warteten, welches uns nach «Turnleerau» fahren sollte.

Schliesslich angekommen, legten wir zuerst unser Gepäck ab, damit wir alle etwas zu Mittag essen konnten. Nach Schnitzelbrot, Pouletschenkel, Fischknusperli, Pommes und Bratwurst liefen wir das Gelände ab, um unsere Wettkampfplätze zu finden. Auch im Aargau schien die Sonne, obwohl bereits alles umgeben war von dunkelgrauen Wolken.

Um für den ersten Fachtest bereit zu sein, machten wir uns bereit, dass wir um ca. 14:30 unsere Leistungen abrufen können. Im Fachtest Allround traten fünf Dreierteams an, darunter die 3 jüngsten Teilnehmer, welche am Vortag bereits im Einzelwettkampf antraten. Alle Teams zeigten gute Leistungen, obwohl der Untergrund bereits recht schwierig war, da vor uns schon etliche weitere Teams angetreten sind. Im zweiten Teil des Fachtests Allround traten zwei Sechsergruppen zum «Beach» an. Eine der beiden Gruppen holte die volle Punktzahl und damit Bestnote 10. Auch die andere Gruppe lieferte eine gute Leistung ab.

    

Kurz nach Beendigung des ersten Vereinswettkampfs drückte der Regen dann doch durch. Glücklicherweise war es nur ein kurzer Platzregen, der nach ca. 15 Minuten wieder nachliess und die Wolken vorerst vertrieb. Denn schon ging es weiter mit der Vorbereitung für den zweiten Fachtest: Unihockey. Kurz vor 16:00 Uhr startete das erste von vier Teams zur 3-er Aufgabe. Mit präzisen Pässen und Abnahmen und einigen Punkten schliessen alle Teams gut ab. Auch zur Sechseraufgabe konnten beide Teams gute Leistungen bringen

.    

Schliesslich stand noch der Fachtest Volleyball an, bei welchem es 2 Teams für die Dreieraufgabe und eines für die Sechseraufgabe gab. Trotz des nassen Bodens gelang es allen Teams, viele Punkte zu holen. Nach dem letzten Abpfiff des Kampfrichters war bei allen nun eine festliche Stimmung aufgekommen, sodass im nächstgelegenen Zelt darauf angestossen wurde. Nachdem alle ihren Durst gestillt hatten, machten sich die drei Jüngsten auf den Heimweg zurück nach Altdorf. Während des Siegertrunks siegten die Wolken und der Regen und es regnete sehr stark für mehrere Stunden.  Trotzdem liefen alle Richtung Turnhalle, wo es das Abendessen gab – Salat und Riz Casimir.
 

Daraufhin konnte endlich die Unterkunft bezogen werden. Diese befand sich in einer grossen Garage einer Firma, wo es sich mehrere Turnvereine gemütlich machten. Nach Installation der Betten ging es zurück auf das Gelände, wo auf die Leistungen des heutigen Tages angestossen wurde.

Nach teils früher, teils später Nachtruhe musste am nächsten Morgen die Unterkunft bereits um 10:00 geräumt sein. Einige machten sich bereits am zu frühen Stunden schon auf den Weg auf das Gelände, um zu frühstücken. Andere taten dies erst gegen 10:00 Uhr. Da das Wetter leider immer noch nicht besser war, als am Vorabend, wurde beschlossen, dass die Rückreise früher angetreten wird statt erst um ca. 13:00. Da ein paar wenige Teilnehmer mit dem Auto angereist waren, teilte man sich auf und machte sich auf den Weg nach Hause – Einige in den Autos, andere mit dem Öffentlichen Verkehr.

Alles in allem war das Turnfest wieder ein gelungenes Wochenende, obwohl die Punktzahl mit 24.75 des vorherigen Jahres mit 26.08 nicht überbieten worden ist. Trotzdem war es ein tolles Ereignis und wir danken dem Organisator Iwan Arnold für seine geleistete Arbeit. Herzlichen Dank!  (Jacqueline Wipfli)

zu den Fotos...

 
 
 
 
Aktuelle Seite: Home Turnverein Aktive Berichte Turnfest 2016 Turnleerau