MTV VV 2016

96. Vereinsversammlung des Männerturnvereins Altdorf, 19. Februar 2016

Aussicht auf neue Turnhalle verleiht Flügel

Mit Vorfreude auf die neue Hagenhalle ins Vereinsjahr 2016

Markus Schuler, Präsident des Männerturnvereins Altdorf, begrüsst im Kolpinghaus zwei Turnerinnen und 34 Turner sowie acht ausschliesslich weibliche Gäste zur 96. Vereinsversammlung. Im Anschluss an ein feines Abendessen werden die üblichen Traktanden abgearbeitet. Nachdem im Verlaufe des Vereinsjahres ein Mitglied verstorben ist und keine Neuzugänge zu verzeichnen sind, zählt der Verein nun 62 Mitglieder, darunter 3 Frauen. Leider ist zurzeit nur ein kleiner Teil der Mitglieder regelmässig in der wöchentlichen Turnstunde anzutreffen. Dies dürfte jedoch in erster Linie dem ungünstigen Freitagabendtermin geschuldet sein, waren doch die übrigen Aktivitäten und Anlässe neben der Halle durchgehend gut bis sehr gut besucht.

Der Präsident, der Oberturner Kari Kempf und der Spielleiter Othmar Walker blicken in ihren Jahresberichten zurück auf ein vielfältiges Vereinsjahr 2015. Einen Höhepunkt bildete wie jedes Jahr der Besuch des Turnfests. Für 2015 wurde das kleine Dorf Dörflingen in Schaffhausen ausgewählt. Die Altdorfer Männerturnerinnen und turner, tatkräftig unterstützt durch drei Turnerinnenaus Schattdorf und Amsteg erreichten bei regnerischem Wetter und ungünstigem Untergrund mit 26.5 von 30 erreichbaren Punkten eine vergleichsweise schlechte Gesamtnote, was aber immerhin für den 3. Rang von 16 klassierten Mannschaften ausreichte.

Nachdem dieses stolze Resultat ausgiebig gefeiert war, konnte die Hauptprobe der an der Gymnaestrada in Helsinki vorgesehenen Grossgruppenvorführung bewundert werden. Unter den 900 Teilnehmenden waren auch drei Altdorfer Turner inkl. der weiblichen Verstärkung aus Schattdorf und Amsteg vertreten. Diese sechs reisten denn auch Mitte Juli nach Helsinki und erlebten dieses Welt-Turnfest aus erster Hand.

 

Leider fiel das vorgesehene Bike-Weekend auf der Rigi dem beinahe einzigen Schlechtwetter-Wochenende des letzten Sommers zum Opfer und musste abgesagt werden. Umso mehr genoss eine grössere Turnerschar die Vereinsreise im September nach Graz in unserem östlichen Nachbarland.

Das wöchentliche Turnprogramm und die Turnfestvorbereitungen wurden immer wieder aufgelockert durch die regelmässig wiederkehrenden, traditionellen Programmpunkte wie Jassen, Grillabend, Kegeln und Luftgewehrschiessen. Den gesellschaftlichen Höhepunkt bildete auch letztes Jahr der traditionelle Chlausabend mit Partnern im Dezember.

Daneben engagierten sich zahlreiche Turner bei den Urner Abendläufen und bei der Winkelparty am Güdelmontag, sehr auch zur Freude der Kassierin Jolanda Gerig, die dank den Einnahmen aus diesen Anlässen einen guten Jahresabschluss präsentieren konnte.

Zum Jahresrückblick gehört auch die Auszeichnung der fleissigsten und engagiertesten Turner. Als Belohnung und als Ansporn für die weniger fleissigen dürfen diese einen schönen Preis nach Hause tragen. Ausserdem werden vier verdiente Männerturner für 20-jährige Vereinstreue geehrt.

Der Blick nach vorne richtet sich auf das Turnfest in Triengen im Luzernischen Surental. Ausserdem wird ab Mitte Jahr die neue Hagenhalle für den Turnbetrieb, zu welchem grundsätzlich alle an Sport, Bewegung, Spiel und Kameradschaft Interessierten herzlich willkommen sind, zur Verfügung stehen.

Peter Spillmann, Aktuar MTV, 22. Februar 2016

Die Sieger der Jahresmeisterschaft 2015 
Pirmin Walker (2. Rang), Hans Arnold (1. Rang) und Romy Müller (3. Rang).

20 Jahre Mitgliedschaft im Männerturnverein Altdorf : Ruedi Arnold, Hans Arnold, Manfred Seidner, Walter Arnold.