MTV: Turntag Ruswil

Der MTV Altdorf ist für das Turnfest in Dörflingen SH gerüstet      

Der MTV Altdorf nahm am 14. Juni mit einer kleinen, 9-köpfigen Delegation sehr erfolgreich am Turntag Fit&Fun in Ruswil teil. Wie im Vorjahr in Buchrain wurden auch heuer wieder alle 6 Fit&Fun Disziplinen bestritten. Eine Woche vor dem heurigen Turnfest in Dörflingen SH zeigte sich die Delegation des MTV Altdorf bereits in Turnfestform.

Im ersten Wettkampfteil standen die Disziplinen "Moosgummiring"-Lauf und das "Tennisball-Rugby" auf dem Programm. Beim "Moosgummiring"-Lauf warfen die 5 Läufer dem Fänger abwechselnd einen Gummiring zu. Der Fänger musste den Ring mittels Stab auffangen und dem Läufer wieder zuwerfen. Der Läufer hatte anschliessend eine Zusatzschlaufe zu absolvieren. In dieser Disziplin zeigte sich die Altdorfer Crew von Beginn weg bereit und holte sich mit 9.95 Punkten fast das Punktemaximum. In der anschliessenden "Tennisball-Rugby"-Disziplin musste auf der einen Spielfeldhälfte dem Mitspieler ein Tennisball via Bodenplatte zugeworfen werden. Auf der anderen Spielhälfte wurde dem Mitspieler ein Rugbyball über eine Schnur zugepasst. Die jeweiligen Passempfänger übergaben sich den Ball nach kurzem Spurt jeweils in der Spielfeldmitte. In dieser Disziplin erreichten die Altdorfer 9.67 Punkte, was für den ersten Wettkampfteils ein sehr gutes Total von 9.81 Punkten ergab.

Der zweite Wettkampfteil bestand aus den Disziplinen "Fussball-Korb" und "Intercross". Im "Fussball-Korb" galt es auf der einen Platzhälfte, auf Zuspiel hin einen freihängenden Korb zu treffen und den Ball wieder zu fangen. In der anderen Platzhälfte musste eine Fussballstafette absolviert werden. Die Seiten wurden laufend gewechselt. In dieser Disziplin bekundete der MTV Altdorf grosse Mühe und holte sich mit 9.06 Punkten seine schlechteste Tagesnote. Im anschliessenden "Intercross" musste Spieler 1 den Ball von Hand dem Spieler 2 zuwerfen. Spieler 2 warf den Ball mit dem Intercross-Gerät zu Spieler 3, welcher den Ball ebenfalls mit dem Intercross-Gerät fangen musste. Nach jeder Ballabgabe wurde die Position gewechselt. In dieser Disziplin steigerte sich das Altdorfer Team wieder etwas. Dank den 9.51 Punkten im „Intercross“ wurde der zweite Wettkampfteil mit dem eher bescheidenen Total von 9.29 Punkte beendet.

Im dritten Wettkampfteil galt es in den Disziplinen "Ballkreuz" und "Unihockey" viele Punkte zu ergattern. Beim "Ballkreuz" mussten dem in der Mitte des Feldes stehenden Spieler die verschiedenen Bälle, ein Rugby-, Basket-, Volley-, und Tennisball, rasch und abwechselnd zugespielt werden. Nach jedem Pass musste ein Positionswechsel vollzogen werden. Dank einem fehlerfreien Parcours, selbst den Kampfrichter blieb nur noch das Staunen, holten die Altdorfer in ihrer stärksten Disziplin wenig überraschend das Punktemaximum von 10.0 Punkten. Beim abschliessenden "Unihockey" mussten die Zweierteams einen Slalomlauf absolvieren, bei welchem die Wettkämpfer sich in jeder Runde zwei Mal den Ball durch ein kleines Tor zuspielen mussten. Hier schlossen die Altdorfer mit der respektablen Note von 9.57 ab. Der dritte Wettkampfteil wurde mit dem sehr guten Punktetotal von 9.79 Punkten abgeschlossen.

Die in den drei Wettkampfteilen addierten Ergebnisse ergeben eine Gesamtnote von 28.89 Punkten, womit die Urner das stärkste Team am Turntag stellten. Mit grosser Motivation reist der MTV Altdorf dieses Wochenende ans Turnfest nach Dörflingen SH im Wissen, dass man einerseits zwar für grosse Taten gerüstet ist, jedoch noch etwas Luft nach oben hat, aber andererseits das tolle Resultat des letztjährigen Turnfests in Appenzell (Note 29.22) sehr schwer zu knacken sein wird.

hintere Reihe von links: Othmar Walker, Rolf Muheim, Jolanda Gehrig, Romy Müller, Walter Arnold, Ferdi Walker (Kampfrichter),

vordere Reihe von links: Pirmin Walker, Kari Kempf (Oberturner), Hans Arnold

Bericht: Pirmin Walker

Aktuelle Seite: Home Männerturnverein Männerturnverein Berichte MTV: Turntag Ruswil