MTV Eidg. Turnfest Biel

Gute Resultate und tolle Turnfeststimmung – ganz ohne Wetterkapriolen

 Zwei Tage nach den dramatischen Wetterereignissen reisten am Samstagmorgen, 22. Juni insgesamt 24 Altdorfer Männerturner nach Biel ans Eidgenössische Turnfest. Darunter 20 Turner, inklusive die drei „Männerturnerinnen“, ausserdem zwei Kampfrichter und zwei Supporter.

Am Nachmittag wurde bei bestem Wetter der dreiteilige Vereinswettkampf absolviert. Da erstmals in der zweiten Stärkeklasse angetreten wurde, kamen jeweils sämtliche Teilnehmer intensiv zum Einsatz. Geturnt wurde in Gurzelen, in der Umgebung des Bieler Fussballstadions.

Passend zu diesem Umfeld begann der Wettkampf mit der Disziplin Fussball – Korbball, wobei aber ausgerechnet beim fussballerischen Teil bei einzelnen Gruppen ärgerliche Patzer zu verzeichnen waren. Trotzdem wurde mit der Note 9.23 ein ansprechendes Resultat erreicht. 

Mangelnde Wettkampfroutine – es wird in der Regel nur ein Turnfest pro Jahr besucht – und eine gewisse Startnervosität führten auch im Spiel mit den Intercross-Körbchen zu einigen Aussetzern; schlussendlich konnte aber auch in dieser Disziplin mit der Note 9.15 ein gutes Resultat erzielt werden.

Endgültig im Wettkampf angekommen ist das Team dann mit der Disziplin Ballkreuz, ein sehr dynamisches Spiel mit Korb-, Rugby-, Volley- und Tennisbällen. Hier wurde durch eine konstant gute Leistung der drei Teams mit 9.52 Zählern die höchste Punktzahl erreicht.

Leider konnte dieser Schwung nicht ganz in den Unihockey-Parcours mitgenommen werden. 10 Teams mühten sich auf dem etwas holprigen Gelände mit unterschiedlichem Erfolg ab. Mit der Note 8.95 konnte die Marke von 9 Punkten in dieser Disziplin knapp nicht erreicht werden.

Gegen den Abend machten sich die ansteigenden Temperaturen bemerkbar. Bei schwül-heissem Wetter konnten aber trotzdem bei den noch ausstehenden, laufintensiven Disziplinen dank guter Wurftechnik, Schnelligkeit und Konzentration mit den Noten 9.16 und 9.09 zwei zufriedenstellende Resultate erzielt werden.

Schlussendlich wurde mit einer Gesamtpunktzahl von 27.56, die vom letztjährigen Turnfest abgeleitete Vorgabe von 27.85 Punkten nicht ganz erreicht. Wird aber berücksichtigt, dass mit 20 Turnenden erstmals in der zweiten Stärkeklasse angetreten wurde, kann aber auch dieses Resultat auf der Erfolgsseite verbucht werden. Mit diesem Resultat belegt der MTV-Altdorf den guten 13. Rang von 47 klassierten Vereinen.

Der schöne mittsommerliche Abend und das Festgelände boten dann ausreichend Gelegenheit, diesen Erfolg mit dem einen oder anderen Bier und einem gelegentlichem Schnupf zu feiern.

Das stimmungsvolle Sportfest wurde abgerundet durch die zugeteilte Unterkunft in der Sport-Toto-Halle, welche mit der Standseilbahn hoch über Biel erreicht wurde. Magglinger Höhenluft ist allemal für jeden Turner ein besonderes Erlebnis.

Der Turnfestsonntag stand wie üblich im Zeichen der Erkundung der näheren Umgebung mittels einer Wanderung. Nach einem ausgiebigen Frühstück im Bergrestaurant Hohmatt erschloss sich vom Aussichtsturm aus der Blick ins zum Teil regnerische Mittelland. Die weitere Wanderung über die Anhöhen von Magglingen führte zur eindrücklichen Twannschlucht und durch diese in das am Ufer des Bielersees gelegene malerische Weindorf Twann. Nach einer Portion Fischchnusperli brachte das Kursschiff die Turnerschar wieder zurück nach Biel, wo die Heimreise angetreten wurde.

Wie gewohnt wurde dann das Turnfest im Stammlokal in Altdorf bei einem feinen z’Nacht noch einmal ausgiebig besprochen und Strategien für die regionalen Turnfeste der nächsten Jahre ausgeheckt.

Das Eidgenössische Turnfest in Biel und der Ausflug in die Jurahöhen um Magglingen bleiben sicher allen in bester Erinnerung.

Peter Spillmann

Die 20 Altdorfer Turner inkl. Supporter und Kampfrichter am ETF in Biel

Aktuelle Seite: Home Männerturnverein Männerturnverein Berichte MTV Eidg. Turnfest Biel